Über Seelenfamilien: aus dem Buch von Sabrina Fox „Die Sehnsucht unserer Seele“

Sabrina Fox „Die Sehnsucht unserer Seele“

Kapitel Seelengruppen

„Wenn wir uns wieder für ein Leben auf der Erde entschließen, dann kommen wir in Seelengruppen zurück. Seelengruppen sind eine Ansammlung von Wesen, die uns vertraut sind. Nicht alle von uns reinkarnieren in materieller Form, sprich werden Menschen. Einige bleiben in der Seelenwelt und unterstützen uns so in unserem Leben. Meine Gruppe ist Solano zufolge 144000 Seelen groß. Das schließt alle Lebewesen ein, die man so im Laufe seines Daseins trifft. In persona oder in der Meditation. Das kommt natürlich auch sehr darauf an, ob ich mich in diesem Leben für ein kleines Dorf in der Antarktis entscheide, oder für ein Leben, das mich in die Welt hinausführt. In dem kleinen Dorf in der Antarktis sehe ich dann nur einen kleinen Teil meiner Seelengruppe.

Innerhalb unserer Seelengruppe, die relativ groß sein kann, gibt es unsere Seelenpartner (in die wir uns verlieben), unseren ersten Ring (Kinder Verwandte, Kollegen, die uns am nächsten stehen) und unsere Seelenschwestern beziehungsweise –brüdern (die einmal mit uns eins waren). Mit dem ersten Seelenring, den Seelenpartnern (es gibt immer mehrere, nicht nur einen), und den Seelenschwestern oder –brüdern verbringen wir öfters Zeit und haben wir mehr gemeinsame Aufgaben als mit den anderen. Und wie in einer Blume gibt es Blätter, die ganz nah im Zentrum sind, und dann die, die sich ein bisschen weiter „draußen“ befinden. Alle Blätter gehören zur Blume, und alle Blätter sind der Blume gleich lieb, nur einige liegen näher. (…)

Jedesmal, in jedem Leben, erscheinen wir mit unserer Seelengruppe. Unsere Kinder, Eltern, Freunde, Kollegen, Nachbarn gehören dazu. Manche haben sich entschlossen, uns bei unseren größten Herausforderungen zu helfen. Das sind die, die uns am meisten „auf die Nervenn gehen“.  Manche sind besonders zickig oder kleinkariert oder stur. Sie haben sich für das Leben diese Persönlichkeit ausgesucht, um uns dabei zu helfen, das wir unsere „negativen“ Angewohnheiten loslassen. Denn wir kreieren als Seelen die Situation, aus denen wir wahrhaftig erfahren können. Wäre das Leben wir im Klischee vom Südseeparadies, würden wir einiges davon verpassen.

(…)

Wir haben verschieden Aufgaben und in diesen Aufgaben verschiedene Gruppierungen, verschiedene Seelenringe. Alle sind ein Teil in meiner Seelengruppe. Keiner ist besser oder schlechter als der andere. Wie wir in unseren Talenten verschiedene Facetten haben, so hat auch unsere Seele verschiedene Aspekte, die alle von den eigens dazu abgestimmten Seelen unterstützt werden.

(…)

Alle die sich in einem Seelenring einer Seelengruppe zusammengeführt haben, halten eine ganz besondere Verbindung miteinander. Diese Seelen haben sich in einem besonderen Verständnis gefunden und wählten ein gemeinsames Ziel, eine gemeinsame Mission: (…).